Tierheilpraxis Rusert: Tierheilpraktiker & Tierhomöopathie

Tierheilpraxis Rusert

Bei chronischen Erkrankungen kommen häufig alternative Therapien zum Einsatz. Viele Tierbesitzer schwören auf die alternative Tierheilkunde, den Haltern zufolge vor allem aufgrund ihrer fehlenden Nebenwirkungen angewandt wird. In diesem Ratgeber möchten wir Sie über den Beruf des Tierheilpraktikers, aber auch über die Tier-Homöopathie für Pferde, Hunde, Katzen und weitere Tierarten aufklären.

Tierhomöopathie
  • alternative Heilkunde für Tiere
  • ohne schädliche Nebenwirkungen
  • einfacher und stressfreier Einsatz
  • auch bei Verhaltensauffälligkeiten

Die Arbeit als Tierheilpraktiker

Tierheilpraktiker in PraxisAls Tierheilpraktiker arbeiten Sie im Bereich der alternativen Heilkunde für Tiere. Weltweit gibt es Millionen Haustiere, deren gesundheitlicher Zustand und auch deren Leben vielen Besitzern sehr am Herzen hängt. Genau aus diesem Grund ist es den Menschen ein Anliegen, das Tier von seinen Leiden zu befreien.

Hierfür kommen nicht nur reguläre Maßnahmen aus der Schulmedizin zum Einsatz, sondern auch für viele heilpraktische Verfahren sind Tierbesitzer offen. Mehr und mehr Menschen sind dem ganzheitlichen Ansatz der Behandlung der Tierheilpraktiker offen gegenüber eingestellt.

Wie wird man Tierheilpraktiker?

Bereits seit 120 Jahren gibt es die Bezeichnung „Tierheilpraktiker“. Mittlerweile gibt es Prüfungsstandards für diese Ausbildung, die offiziell anerkannt sind. Wer diese Prüfung erfolgreich besteht, darf als geprüfter Tierheilpraktiker (kurz VDT) arbeiten.

Um den Beruf zu erlernen, ist es möglich,

  • einen Präsenzunterricht zu belegen
  • oder ein Fernstudium zu absolvieren

Hund auf dem Arm Hierbei werden sowohl theoretisches als auch fachspezifisches Wissen gelehrt, welches die Tiermedizin und verschiedenen Heilmethoden betrifft.

Es ist möglich, als Quereinsteiger den Beruf des Tierheilpraktikers zu erlernen – alternativ stellt dieser Berufszweig eine perfekte Weiterbildungsmöglichkeit für bereits agierende Tierärzte dar. Da die Ausbildung jedoch in Deutschland nicht gesetzlich geregelt ist, gibt es in Sachen Ablauf und Lehrgangsinhalte gewisse Unterschiede.

In der Regel dauert die Ausbildung zwischen einem und drei Jahren. In dieser Zeit werden klinisches und naturheilkundliches Wissen erlernt, medizinische Grundlagen, aber auch rechtliche Bereiche, die ein Tierheilpraktiker während seiner Tätigkeit beachten muss.

Tierhomöopathie: sanft und tiefgreifend

Katze beim ArztWenn Sie auf der Suche nach einer Heilmethode für Ihr Tier sind, die sowohl tiefgreifend, aber dennoch sanft ist, dann könnte die Tierhomöopathie das Richtige für Sie bzw. Ein Tierhomöopath greift dabei nicht zur klassischen Schulmedizin, sondern zu alternativen Methoden der Behandlung.

Homöopathie für Tiere allgemein

Alternative Behandlungsmethoden bei Tieren zielen vor allem auf die Tierpsychologie ab, da viele Erkrankungen den Heilpraktikern zufolge auf eine Organismus-Störung zurückzuführen sind. Überprüft werden hierfür zunächst die Symptome, die das Tier aufweist. Anschließend werden die

  • körperlichen
  • und seelischen

Faktoren des Tieres miteinbezogen, um die gesundheitliche Störung ausfindig zu machen. Die homöopathischen Mittel, die der Tierheilpraktiker verabreicht, regen dabei vorrangig die Selbstheilung des Tieres an.

Wichtiger Hinweis: Sollte das Tier in Lebensgefahr schweben, so ist es ratsam, sofort einen Tierarzt aufzusuchen, der klassische Schulmedizin einsetzt, um dem Tier schnellstmöglich das Leben zu retten. Das gilt auch für chirurgische Eingriffe, für die eine spezielle Ausbildung nötig ist.

Homöopathie für Pferde

Die Liste an Einsatzmöglichkeiten der Homöopathie bei Pferden ist lang. Viele Pferdebesitzer schwören auf Globuli und Co., wenn es zu folgenden Beschwerden kommt:

Beschwerden beim Pferd
AbszessAllergieÄngsteverminderter Appetit
ArthritisArthroseBienen/-WespenstichBindehautentzündung
DurchfallEkzemeallgemeine EntzündungenErschöpfung
ImpfbeschwerdenFurunkelEntzündung der MagenschleimhautGehirnerschütterung
Herz-/KreislaufschwächeVerletzungen der KnochenKolikKummer
Belastung der LeberNasenkatarrhRossestörungSchnittverletzungen
SchwächeStressTrauerUnruhe
RastlosigkeitVerdauungsproblemestumpfe VerletzungenWarzen
Wichtig: Wenden Sie sich bei ernsthaften Erkrankungen oder im Zweifel an einen Tierarzt.

Verabreicht werden Pferden am häufigsten Globuli, aber auch Schmelztabletten – beides schmeckt süß und wird von den Tieren sehr gut angenommen.

Homöopathie für Hunde

Auch für Hunde kommen in einer Vielzahl von Situationen homöopathische Mittel für Hundehalter in Betracht. Eingesetzt werden sie vorrangig bei den folgenden Beschwerden.

Beschwerden beim Hund
AbmagerungAbszesseErkrankungen am AfterAllergien
AnaldrüsenAngstStörungen des AppetitsSchwäche
FlüssigkeitsverlustBänder / SehnenBindehautBlasenentzündung
BlasenlähmungBronchitisBrustfellentzündungDarmkatarrh
DarmparasitenDeckunlustEifersuchtEklampsie
EkzemeEpilepsieErbrechenFahrkrankheit
FeigwarzenFroschgeschwulstFurunkelGebärmutterentzündung
GehirnentzündungGehirnerschütterungGehörverlustGelbsucht
GelenkentzündungGerstenkornGesäugeentzündungübermäßiger Geschlechtstrieb
GliederzitternHautmittelHauterkrankungenHaarausfall
HaarbruchHaarverfilzungHämatomeHerz-Kreislauf
Hitzeschlag / SonnenstichHustenInfektion mit FieberKaries
KehlkopfkatarrhKreislauf- / KollapsmittelKolikenKupiertes Ohr / Narben
LähmungenLefzen-EkzemLungenentzündungMilchmangel / Milchüberschuss
MuskelrheumaNasenausflussNervenschmerzenNierenentzündung
OhrenentzündungParasiten / ZeckenParodontoseReizhusten
ScheinträchtigkeitSchleimbeutelentzündungSchuppenFolgen der Sterilisation
VerbrennungenVergiftungenVerstopfungWarzen
ZahnenZahnlockerungen
Wichtiger Hinweis: Suchen Sie im Zweifel Ihres Hundes einen Tierarzt auf!

Homöopathie für Katzen

Auch Katzen sind vor Schmerzen, Problemen und Erkrankungen nicht sicher. Aus diesem Grund greifen viele Katzenbesitzer zu natürlichen Heilwegen, um ihrem Vierbeiner auf sanfte Art und Weise zu helfen. Globuli und Co. können unter anderem bei den folgenden Erkrankungen und Beschwerden behilflich sein.

Beschwerden bei Katzen
AbszesseAllergienArthroseBauchschmerzen
BindehautentzündungBlasenentzündungDurchfalltrockenes Ekzem
allgemeine EntzündungenErbrechenErschöpfungImpfbeschwerden
FurunkelGehirnerschütterungHeiserkeitHerz/Kreislaufschwäche
HustenVerletzungen der KnochenKummerBelastung der Leber
MundgeruchNasennebenhöhlenentzündungRolligkeitsstörungenSchnittverletzungen
SchnupfenSchwächeTrauerVerdauungsstörungen
stumpfe VerletzungenWundheilung
Auch für Katzen gilt: Bei akuten oder kritischen Problemen immer einen Tierarzt aufsuchen!

Bachblütentherapie

BachbluetentherapieWenn es um naturheilkundliche Verfahren geht, dann gehört die Bachblütentherapie zu den ältesten Methoden. Diese wurde bereits in den 30er Jahren von einem englischen Arzt entwickelt und unterstützt den seelischen Zustand von Mensch und Tier. Klassisch betrachtet sind Bachblüten verschiedene Pflanzen, die wild wachsen und mit anderen Mitteln kombiniert werden.

Der Hintergrund: Nach Ansicht des Arztes Dr. Bach sind organische Störungen und auch Krankheiten auf

  • geistige
  • seelische
  • oder emotionale

Probleme zurückzuführen. Aufgrund dessen wurden diese Störungen in sieben Gruppen aufgeteilt und jeweils ein Pflanzenextrakt zugewiesen. Er vertrat die Ansicht, dass das Verabreichen dieses Pflanzenextraktes bei bestimmten Beschwerden zu einer Verbesserung des Zustandes führte.

Mittlerweile werden Bachblüten sowohl bei Tieren, aber auch Menschen und Pflanzen angewandt. Die flüssigen Extrakte, die aus insgesamt 37 definierten Pflanzen hergestellt werden, sind sowohl im Fachhandel als auch in der Apotheke zu erwerben.

Bachblüten
AgrimonyAspenBeechCentaury
CeratoCherry PlumChestnut BudChicory
ClematisCrab AppleElmGentian
GorseHeatherHollyHoneysuckle
HornbeamImpatiensLarchMimulus
MustardOakOlivePine
Red ChestnutRock RoseScleranthusStar of Bethlehem
Sweet ChestnutVervianVineWalnut
Water VioletWhite ChestnutWild OatWild Rose
Willow

Dazu gehören auch Rescue Remedies (Notfalltropfen) und Rock Water (Wasser aus einer Felsenquelle) zu den Bestandteilen der Bachblütentherapie.

Schüssler Salze

SalztherapieUm von einer vollständigen Gesundheit zu profitieren, benötigen nicht nur Menschen ausreichend Mineralstoffe – auch Tiere! Aus diesem Grund werden auch Schüssler Salze häufig in der Tierheilkunde eingesetzt, um fehlende Mineralstoffe für Pferde, Hunde, Katzen und Co. auszugleichen.

Insgesamt gibt es 27 verschiedene Mittel, die bei den unterschiedlichsten Situationen, Beschwerden und Symptomen zum Einsatz kommen. Die Schüssler Salze unterteilen sich in 12 Funktionsmittel und 15 Ergänzungsmittel, die sowohl von Menschen als auch Tieren bedenkenlos eingenommen werden können.

FunktionsmittelErgänzungsmittel
Nr. 1. Calcium FluoratumNr. 13. Kalium arsenicosum
Nr. 2. Calcium PhosphoricumNr. 14. Kalium bromatum
Nr. 3. Ferrum PhosphoricumNr. 15. Kalium jodatum
Nr. 4. Kalium ChloratumNr. 16. Lithium chloratum
Nr. 5. Kalium PhosphoricumNr. 17. Manganum sulfuricum
Nr. 6. Kalium SulfuricumNr. 18. Calcium sulfuratum
Nr. 7. Magnesium PhosphoricumNr. 19. Cuprum arsenicosum
Nr. 8. Natrium ChloratumNr. 20. Kalium aluminium sulfuricum
Nr. 9. Natrium PhosphoricumNr. 21. Zincum chloratum
Nr. 10. Natrium SulfuricumNr. 22. Calcium carbonicum
Nr. 11. SiliceaNr. 23. Natrium bicarbonicum
Nr. 12. Calcium SulfuricumNr. 24. Arsenum jodatum
Nr. 25. Aurum chloratum natronatum
Nr. 26. Selenium
Nr. 27. Kalium bichromicum

Zum Einsatz kommen Schüssler Salze in hunderten Situationen. Von A wie Abmagerung über I wie Infektionen bis hin zu Z wie Zahnfleischbluten. In akuten Situationen oder ernsthaften Lagen sollten Sie jedoch immer einen Tierarzt aufsuchen!

Weitere Tierheilmethoden

Neben der Schulmedizin, der Homöopathie, den Bachblüten und Schüssler Salzen, gibt es noch weitere Methoden, die in der Tierheilpraxis eingesetzt werden. Dazu zählen:

Tierkommunikation: Einige Experten sind der Ansicht, dass Tiere nicht nur durch Körpersprache und Laute mit Menschen kommunizieren, sondern auch durch eine telepatische Kommunikation. Das Tier ermittelt bei dieser Art der Kommunikation das geistige, körperliche und emotionale Befinden, indem der Mensch die Gedanken, Gefühle und auch visuellen Eindrücke des Tieres – unter Umständen auch die körperlichen Empfindungen – empfängt.
HORVI-Enzymtherapie: Diese Therapie wurde vor etwa 70 Jahren entwickelt. Sie basiert auf der Theorie, dass das Fehlen wichtiger Enzyme für gewisse Probleme verantwortlich sein können. Verabreicht werden in diesem Fall reine Enzyme aus Giften von Schlangen, Kröten, Spinnen und Salamandern – der schädliche Anteil wurde den Giften in diesem Fall entzogen und übrig bleiben die Reintoxine, die keine Symptome bekämpfen sollen, sondern die Ursache.
vitOrgan-Therapie: Hierbei handelt es sich um eine biomolekulare Therapie, bei der ein krankes Organ die Bestandteile eines gesunden Organs zugeführt bekommt. Entwickelt wurde die Therapie von einem Arzt in den 50er Jahren – die Methode ist zudem wissenschaftlich anerkannt. Zellstrukturen werden regeneriert, schädigende Veränderungen beseitigt und die Zellen somit wieder aktiviert.
REIKI für Tiere: Diese japanische Heilkunst ist im 19. Jahrhundert wiederentdeckt worden. Bei dieser Heilkunst wird durch Handauflegen die fehlende Lebensenergie wieder zugeführt. REIKI wird häufig mit anderen alternativen Behandlungsmethoden kombiniert und soll sowohl auf den Körper, Geist als auch die Seele wirken, Schmerzen lindern, Stress abbauen, neue Energie geben und Heilungsprozesse beschleunigen.

Die meisten alternativen Heilmethoden für Tiere (und Menschen) sind rein wissenschaftlich nicht anerkannt oder bewiesen. Dennoch gibt es viele Unterstützer und Experten, die den verschiedenen Methoden eine positive Wirkung zusprechen.

Anlaufstellen im Notfall

Wenn es zu einem medizinischen Notfall Ihres Tieres kommt oder Sie sich große Sorgen machen, sollten Sie auf keinen Fall darauf warten, dass die Praxis des gewohnten Tierarztes geöffnet hat. Auch sind Naturheilverfahren in akuten Situationen oder gar lebensbedrohlichen Situationen nicht das Richtige, da es hierbei oft auf Stunden oder Minuten ankommt.

Informieren Sie sich, welcher tierärztliche Notdienst in Ihrer Region zuständig und verfügbar ist. Wichtig ist, dass Sie diesen Notdienst 24 Stunden am Tag erreichen können, um in wirklichen Notfällen Unterstützung zu erhalten.

Auf Tierklinik.de erfahren Sie durch eine einfache Suche, welcher Notdienst in Ihrer Nähe zu finden ist. Es gibt in den App Stores außerdem eine Anwendung namens „Mensch/Tier Notfall App“, die nicht nur Tierärzte im Notdienst ermittelt, sondern noch viele weitere Anlaufstellen, in denen jede Minute wichtig sein kann.

Inhaltsverzeichnis

nach oben